Feuerstättenschau und Überprüfung auf Mängel

Die Feuerstättenschau muss lt. Schornsteinfegerhandwerksgesetz 2‐mal in 7 Jahren in jedem Anwesen durch den zust. Bezirksbevollmächtigten durchgeführt werden. Dies beinhaltet neben der Datenaktualisierung, die Sicherstellung der Betriebs‐ und Brandsicherheit Ihrer Feuerungsanlagen.

Jeder Eigentümer ist verpflichtet, bauliche Anlagen rechtskonform zu errichten, zu ändern und Instand zu halten (BayBO Art.3)

Diese Forderung des Gesetzgebers bedeutet, dass sich jeder Eigentümer über alle
gültigen Rechtsvorschriften, die sein Anwesen betreffen, informieren muss und danach handeln muss. Eine große Verantwortung, die nicht ohne weiteres von jedem umgesetzt werden kann, um sich aus der Haftung zu entnehmen. Gemäß dem Leitsatz: “Unwissenheit schützt vor Schaden nicht…!“, können auch bei einem Schadensfall Versicherungsansprüche gemindert werden oder entfallen, sollten die Vorschriften nicht eingehalten worden sein.

Eigentümer haben Verantwortung

Sicherheit durch den Hallertauer KaminkehrerserviceUm den Eigentümer in seinem Verantwortungsbereich als „hilfestellende Hand“ zu unterstützen, gibt der Gesetzgeber einen Teil‐Haftungsbereich im Bereich seiner Zuständigkeiten an den BKM ab im Rahmen der
Feuerstättenschau und Abnahme nach BayBO Art.78 Abs.3. Bei der Feuerstättenschau werden alle Feuerungsanlagen (Feuerstätte, Verbindungsstück, Kamine) und die im funktionalen Zusammenhang stehenden Komponenten auf Mängel überprüft, die nicht dem Baurecht entsprechen oder evtl. eine Gefahr für Leib und Leben darstellen können.

Um sich selbst aus der Haftung zu entnehmen, ist der BKM verpflichtet Ihnen die vorgefundenen Mängel schriftlich mitzuteilen und gibt somit den alleinigen Haftungsbereich wieder an Sie ab. Hingegen der Auffassung vieler Eigentümer ist der BKM nicht dafür zuständig Ihnen mit der Mängelmitteilung Auflagen zu machen und Forderungen zu stellen! Sein Zuständigkeitsbereich reduziert sich einzig und alleine auf die Informationspflicht, so dass der Eigentümer über Abweichungen der Rechtvorschriften in Kenntnis gesetzt wird, gibt Abhilfevorschläge und hilft so dem Eigentümer Maßnahmen einleiten zu können, seiner eigenen gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen. Innerhalb der festgesetzten Frist (max. 6 Wochen) hat der Eigentümer die Möglichkeit, ohne weiteren Aufwand die Mängel beim zust. BKM als abgestellt zu melden.
Eine anschließende Überprüfung der abgestellten Mängel vor Ort ist nicht notwendig und fällt nicht in den Aufgabenbereich des BKMs. Wichtig!!! „Nur die zuständige Verwaltungsbehörde bestimmt die Durchsetzung und den notwendigen Vollzug von Mängeln, entscheidet über Fristverlängerungen und darf Ausnahmen bezüglich Rechtsvorschriften erteilen!“ Nicht der BKM!!

Nach Fristablauf liegt die Mängelverwaltung im Verantwortungsbereich der Behörde!

Die Feuerstättenschau stellt eine Leistung dar, die kostenpflichtig ist. Ebenso, wie Sie bei jedem Handwerker erwarten, dass die zu bezahlenden Leistungen mit größter Sorgfalt, fachlicher Kompetenz und rechtskonform ausgeführt werden, haben Sie auch ein Recht darauf , dass Ihr BKM seine Arbeiten ordnungsgemäß ausführt und Sie über alle Mängel in Ihrem Anwesen im Rahmen seines Tätigkeitsfeldes unterrichtet, so das Sie die Möglichkeit haben Ihrer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen, im Sinne Ihrer Haftung und Ihres Versicherungsanspruches!

Abschließend hoffe ich,  dass ich Ihnen einen kleinen Teil der vielzähligen Neuerungen unseres Handwerks verständlich weitergeben konnte. Natürlich stehe ich Ihnen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Ich würde mich freuen, wenn Sie auch weiterhin, vertrauensvoll die Arbeiten rund um Ihre Feuerungsanlage/n in unsere Hände geben. Als Ihr neutraler Partner in Sachen Brandschutz, Umweltschutz und Energieeinsparung waren wir bisher immer für sie da und würden auch gerne zukünftig eine hilfestellende Hand darstellen, damit Sie Ihrer rechtlichen Pflicht und Ihrer großen übertragenen Verantwortung gerecht werden können, so dass Brände vorgebeugt und dadurch Ihr Versicherungsschutz bestehen bleibt.

Brauchen Sie eine Feuerstättenschau? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht per E-Mail.

Herzliche Grüße
Schornsteinfegermeister Ralf Maul