Gasmelder verhindern Vergiftungen und Explosionen

Treten Erd-, Stadt-, Flaschen- sowie Propangas oder Butan aus kann es gefährlich werden, denn dann reicht ein kleiner Funke um eine Explosion hervorzurufen.

Bei offenen Kaminen oder defekten Gasleitungen bzw. Heizungsanlagen kann schnell eine gefährliche Menge Kohlenmonoxid austreten und es kommt zu einer Vergiftung, die meist zum Tode führt.

Häufig wird bei Gasexplosionen menschliches Versagen als Ursache genannt (z.B. Unvorsichtigkeit), aber das ist meistens nicht der Fall. Zumeist liegt hier ein technischer Schaden (z.B. ein Leck in der Gasleitung) vor, den man als Laie auch bei größter Vorsicht nicht frühzeitig erkennen.

Gasmelder mit Relaisausgang für Methan, Butan und PropanGasalarm S/200-P-230 V

230 V Gasmelder mit Relaisausgang für Methan, Butan und Propan

Ausstattungsmerkmale:

  • grüne Betriebsanzeige
  • gelbe Fehleranzeige
  • rote Alarmanzeige
  • zwei Schaltausgänge, zum Anschluss externer Signalgeber und Geräte
  • oder zur Ansteuerung einer Alarmanlage
  • Bauart geprüft nach EN 50194-1:2009
  • lautstarker Alarmgeber 85 dB-A
  • Abmessungen: 140 x 125 x 42 mm (BxHxT)
  • Relaisausgang, potentialfreier Wechselkontakt 5 A / 230 V AC
  • 12 V DC Ausgang, geschaltet bei Alarm, max. 200 mA
  • 2 Jahre Garantie

Gasmeldermontage ohne Bohren mit dem FL FixPad - Die Montage-Folie

Montage ohne Bohren mit dem FL FixPadDie beidseitig beschichtete Klebe-Schaum-Folie erleichert die Anbringung von Meldern an der Zimmerdecke. Da kein Bohren nötig ist haben Sie eine enorme Zeitersparnis und eine saubere Befestigungsmethode. Bitte berücksichtigen Sie die Befestigungshinweise in der Bedienungsanleitung der Gasmelder.

Für Fragen rund um den Hallertauer Brandschutz haben wir jederzeit ein offenes Ohr: Scheuen Sie sich deshalb nicht mit uns Kontakt aufzunehmen, dies geht ganz bequem mit einer E-Mail über das Kontaktformular.

Herzliche Grüße
Kaminkehrermeister Ralf Maul